kjb-grafschaft.de

Das Jugendbüro

Das Katholische Jugendbüro ist eine pastorale und pädagogische Fachstelle des Bistums Osnabrück in der Grafschaft Bentheim. Unsere Hauptaufgabe ist es, die verbandliche und gemeindliche Jugendarbeit zu unterstützen.

Für uns entstehen daraus folgende Leitmotive:

  • Die ehrenamtliche Arbeit als starker Pfeiler unserer Kirche wird durch die hauptamtliche Arbeit unterstützt und nicht umgekehrt.
  • Im Katholischen Jugendbüro herrscht personell und räumlich eine Atmosphäre, in der sich alle (jungen) Menschen – unabhängig ihrer Konfession und Herkunft– wohl und in ihrer Person ernstgenommen fühlen.
  • Der Mittelpunkt und Ursprung unserer Arbeit ist der christliche Glaube. Als personelles Angebot stehen die Mitarbeiter – besonders auch mit ihrem Glaubenszeugnis – den jungen Menschen zur Verfügung.
  • Wir positionieren uns klar gegen (sexualisierte) Gewalt, sowie antisemitisches und rechtsradikales Handeln. In unserer Arbeit setzten wir uns dafür ein, tolerant und respektvoll mit unseren Mitmenschen zu arbeiten und unser Leben gemeinsam zu gestalten.
  • Die Lebenswirklichkeit von jungen Menschen in der Grafschaft ist der Orientierungsmaßstab für die Planung von Angeboten, die einzelne Gemeinden nicht durchführen können.
  • Jugendliche und junge Erwachsene können sich bei uns projektbezogen als auch über einen längeren Zeitraum ehrenamtlich engagieren. Gleichzeitig zeigen wir gerne auch Wege in die gemeindliche Jugendarbeit.
  • Wir wollen junge Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten und in ihrer Entwicklung fördern. Daher bieten wir die Möglichkeit für Praktikas, Freiwilligendienste u.ä. im Katholischen Jugendbüro an. Aus unserem Selbstverständnis heraus werden alle jungen Menschen die bei uns aktiv sind als gleichwertige Teammitglieder auf Augenhöhe angesehen.
  • Das Katholische Jugendbüro versteht sich als Bestandteil der kirchlichen Strukturen im Dekanat Grafschaft Bentheim und dem Bistum Osnabrück und versucht zudem, die katholische Kirche mit weiteren Trägern von Jugendarbeit sowie Schulen zu vernetzen. Dazu gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit.
  • In sehr enger Kooperation mit den ehrenamtlichen Vorständen des BDKJ Regionalverbands und der KJGB vertritt das Jugendbüro die Interessen und Meinungen der katholischen Jugend(verbands)arbeit gegenüber der Öffentlichkeit, der Verwaltung (Kommunen und Landkreis) und der Politik.
  • Als pädagogische Fachstelle des Bistums kann das Jugendbüro von Einzelnen, Gruppen und Verbänden, Gemeinden sowie Haupt- und Ehrenamtlichen bei Fragen und Problemen jeder Art zu Rat gezogen werden. In bestimmten Fällen vermitteln wir an kompetente Stellen weiter, wenn unsere Grenzen erreicht sind.
  • Als Servicestelle versucht das KJB interessante und innovative Technik, Medien, Bücher, Spiele und erlebnispädagogische Materialien im Verleih für die gemeindliche und verbandliche Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen.